Bezirke
Navigation:
am 18. Februar

Game Over am Bauernmarkt 21

Alexander Hirschenhauser - Nach vielen Jahren des Verfalls wurde nun damit begonnen, das Gründerzeithaus Bauernmarkt 21 abzureißen. Das bisher bestehende Ensemble ist damit zerstört.

bisheriges Ensemble

In jenem Teil des Fleischmarkts, der zwischen Rotenturmstraße und Bauernmarkt liegt, existierte bisher ein Gründerzeitensemble über drei Häuserblöcke hinweg. Der aktuelle Eigentümer – ein stadtbekannter Immobilieninvestor – hatte es günstig erworben und dann augenscheinlich lieber darauf gewartet, bis die Bestandsmieter verstorben oder ausgezogen waren, als in die Erhaltung des Hauses zu investieren.

Abbruchbescheid nach Intervention

Einen rechtskräftigen Abbruchbescheid erlangte er bereits vor einigen Jahren, wobei beim Studium der umfangreichen Behördenakten eine Aktennotiz ganz besonders ins Auge sprang: „Nach Intervention Faymann…“

Nur eine letzte Mieterin im Erdgeschoß verhinderte standhaft den Abriss mehrere Jahre lang. Vor einigen Monaten hat aber auch Madame Nina das Handtuch geworfen und ihre Bar geschlossen – seither gab es nur mehr eine Frage: Wann kommt die Abrissbirne?

Ensemble für immer zerstört

Dem Vernehmen nach wird dort ein weiteres Hotel gebaut werden – als ob die Innere Stadt nicht bereits deren genügend hätte. Das Ensemble schrumpft jedenfalls von drei auf zwei Häuserblöcke. Der schöne Eckturm vom Dach steht als trauriges Relikt herum…echt schade drum.

Trauriges Zeugnis eines zerstörten Ensembles: Eckturm am Boden