Bezirke
Navigation:
am 24. Juni

Übertriebene Sparwut – ÖVP verzögert Klimaplan

Evelyn Blau - Im Wahljahr 2020 stand auch die ÖVP zum ambitionierten Bezirksklimaplan mit 35 Begrünungsprojekten. 7 davon wurden im Herbst 2020 umgesetzt. So auch die Grünzone an der Ecke Seilerstätte/Singerstraße. Doch nach der Wahl wird gebremst.

Balkendiagramm über die Bezirksrücklagen Innere Stadt 2020
Ansparen auf Kosten des Klimaschutzes – was bringt das?

Im Wahljahr 2020 stand auch die ÖVP zum ambitionierten Bezirksklimaplan​ mit 35 Begrünungsprojekten. 7 davon wurden im Herbst 2020 umgesetzt. So auch die Grünzone an der Ecke Seilerstätte/Singerstraße.

Die ÖVP nach der Wahl: Wir bekennen uns natürlich zum Klimaplan, aber wir müssen sparen aufgrund von Corona etc. Jedoch verfügt der Bezirk über ein ausgeglichenes Budget und über Rücklagen von fast € 1,5 Mio.

Die gesamte Pflanzperiode im Frühjahr 2021 ließ man ungenutzt verstreichen. Erst jetzt werden 9 Projekte zur Förderung beim Magistrat eingereicht. Darunter so wichtige wie die Fassadenbegrünung der Volksschule Stubenbastei, die Umgestaltung der Postgasse oder die Begrünung Ecke Landskrongasse/Bauernmarkt. Die Umsetzung bleibt offen.

Erfreulich ist: Die Begrünung der Schwarzenbergstraße wurde zusätzlich als Priorität aufgenommen.

Grüne Oase mit Sitzbänken an der Ecke Seilerstätte Singerstraße
Grüne Oase an der Ecke Seilerstätte/Singerstraße.