Bezirke
Navigation:
am 3. September 2020

Bäckerei Öfferl - Brote mit Charakter

Tino Pirringer - "Wir sind mit unserem geschlossenen Produktionssystem der Zeit um 10 Jahre voraus" - erklärt Biobäcker Georg Öfferl.

Biobäcker aus Leidenschaft

Voll Begeisterung schildert Georg Öfferl wie es ihm gelungen ist unter Einbeziehung gleichgesinnter Rohstofflieferant*innen sein Brot nach streng biologischen Kriterien zu backen. Der aus Gaubitsch im Weinviertel stammende Familienbetrieb verarbeitet nur Demeter zertifizierte Ausgangsprodukte.


„Für den Honig eines unserer Dinkelbrote schwirren 50 Bienen ein Jahr herum, legen dabei ca. 4.800km zurück und besuchen 300000 Blüten.“
Georg Öfferl, Bäckermeister

Das Urgetreide und die alten Weizensorten bezieht er direkt von Landwirt*innen aus seiner Umgebung. Auch alle anderen benötigten Zutaten für das köstliche Öfferl-Brot wie Milch, Eier oder Honig stammen aus privaten Betrieben, die Georg Öfferl persönlich auswählt und die seiner Philosophie der biologischen und nachhaltigen Produktion entsprechen. Die nicht verkaufte Ware wird z.B. teilweise zu Brotbröseln verarbeitet oder wird als Futtermittel weiterverwertet. So bleibt alles im Kreislauf erhalten und geht nicht verloren.

Schaufenster voller Brote der Bäckerei Öfferl
Das köstliche Schaufenster der Bäckerei Öfferl

Anpassungsfähig

​Wie Georg Öfferl erklärt, müssen die Rezepturen der Brote ständig angepasst werden, da die verarbeiteten Getreidesorten wie Weizen, Roggen oder Dinkel als wetterabhängige Naturprodukte immer leicht unterschiedliche Eigenschaften mitbringen. Die richtige Rezeptur – die hohe Schule des Biobäckers.

Für das Geschäft in der Wollzeile hat er eine eigene Brotsorte entwickelt, das „Hausbrot Wollzeile 31“. Ein herrliches Weizenbrot, gebacken aus biodynamischem Getreide aus dem Waldviertel. Übrigens: Wussten Sie, dass für einen Laib Brot dieser Sorte 2,4 Quadratmeter Weizen-Anbaufläche benötigt werden?

Zukunftsfit

​Wie Georg Öfferl erzählt, ist er bisher ganz gut durch die Corona Zeit gekommen. Die Bäckerei durfte immer offen halten, lediglich die angeschlossene Gastronomie musste er zeitweise schließen.

„Eine Verschönerung der Wollzeile durch Bäume zur Abkühlung und weniger Verkehr würde sicherlich mehr Frequenz für uns bringen.“
Georg Öfferl

Über eine Umgestaltung der Wollzeile in eine Begegnungszone und Flaniermeile würde er sich freuen. „Eine Verschönerung durch Bäume zur Abkühlung und weniger Verkehr würde sicherlich mehr Frequenz für uns bringen“, so Öfferl.

Und aufmunternde Worte bekomme ich auch noch mit. „Schaut’s, dass es durchbringts, des wär wichtig“. Na wenn das ein Weinviertler sagt!

Aussenansicht Bäckerei Öfferl
Zur Website der Bäckerei Öfferl
Schaufensteransicht Bäckerei Öfferl mit Brote

Bäckerei Öfferl, die Brote mit Charakter


​Wollzeile 31
1010 Wien

MO-SA 8:00-19:00
SO       8:00-16:00

wollzeile@oefferl.bio

Theke mit Gebäck der Bäckerei Öfferl
Brote mit Charakter