Bezirke
Navigation:
am 3. Mai

Fest der Freude am 8.Mai 2020 Online-Feier

Aleksandar Rudic - Am 8.Mai 2020 feiern wir heuer wieder den Tag der Befreiung mit dem Fest der Freude! Wir feiern 75 Jahre Frieden...

Interview mit Zeitzeugin Gertrud Weinber


Das Fest der Freude 2020


Am 8. Mai 2020

um 18:05 Uhr

live online auf WWW.FESTDERFREUDE.AT​​

oder im ORFIII

Das Programm finden Sie unter: Fest der Freude - Programm​

Blick von der Bühne auf volles Publikum mit Reiterstatue am Heldenplatz, Fest der Freude 2019
Totalansicht Fest der Freude 2019 am Heldenplatz voller Menschen
Dieses Jahr können wir leider nicht physisch gemeinsam feiern, aber online werden wir zusammenkommen!

Ganz egal ob man ihn Tag der Befreiung nennt, oder Tag des Sieges, oder Fest der Freude - alles trifft zu. Am 8. Mai 1945 wurde Europa befreit, ein Regime, das Millionen von Menschen vernichtet hat, wurde besiegt und Freude darf da sein, wo es für die 75 folgenden Jahre keinen Krieg gab, sondern Solidarität, Zusammenarbeit und Verflechtung. Weil Frieden in Europa heute selbstverständlich geworden ist, vergessen wir allzu schnell, dass das gar keine Selbstverständlichkeit ist, sondern ein Ergebnis aus sehr viel Mühe, Dialog und Vertrauen. Und das alles hat am 8. Mai 1945 begonnen.

Die Wichtigkeit dieses Tages kann daher kaum überschätzt werden. Antifaschistische Haltung ist das Fundament, auf das sich heute ALLE europäischen Staaten berufen.

75 Jahre Frieden

​75 Jahre Frieden klingen kurz, immerhin ist das aber ein ganzes Menschenleben lang und im Zeitlauf der Geschichte haben wohl wenige Generationen ihr Leben lang persönlich keinen Krieg erlebt. Das ist wichtig. Zwar gibt es noch Zeitzeugen, die uns über die Grausamkeiten des Nationalsozialismus erzählen können, aber immer weniger. Es wird bald ein Tag der Befreiung kommen, wo keine Zeitzeugen ihre bewegenden Geschichten erzählen werden können, um uns alle nochmals zu warnen. Es wird dann umso mehr die Aufgabe von uns allen werden, die Erinnerung an die undenkbaren Verbrechen der Faschisten aufrecht zu erhalten und darauf zu schauen, dass sich so etwas nicht wiederholt. Nie wieder!

Wir befinden uns heute wieder in der Zeit einer Krise. Tagtäglich werden wir daran erinnert, die Auswirkungen der Corona-Krise seien die schlimmsten seit dem Zweiten Weltkrieg, dessen Ende wir wieder am 8. Mai feiern. Obwohl Versammlungen vorübergehend nicht gestattet sind, ist es ausgerechnet jetzt wichtig, den Tag der Befreiung zu feiern, um uns wieder zu erinnern, was wir erlebt haben, woher wir kommen und wohin wir uns bewegen wollen.

Dieses Jahr nehmen wir online an der Feier teil

Wegen des Versammlungsverbots organisiert der Veranstalter Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) heuer das Fest der Freude nicht wie gewohnt am Heldenplatz, sondern online. Der zentrale Punkt der Feierlichkeiten wird eine Rede der Wiener Zeitzeugin Erika Kosnar sein. Traditionell sind die Wiener Symphoniker für die musikalische Begleitung des Events zuständig und es sind Reden des Vorsitzenden des MKÖ Willi Mernyi sowie unseres Bundespräsidenten Dr. Alexander Van der Bellen am Programm. Die Wiener Schauspielerin Katharina Stemberger wird die Veranstaltung moderieren.​

Das Fest der Freude 2020 am Tag der Befreiung am 8.Mai um 18:05 Uhr virtuell unter www.festderfreude.at. Sonstige Informationen: ORF 3, Mauthausen Komitte, Wiener Symphoniker

Wir Grüne Innere Stadt rufen dazu auf, diese heuer etwas ungewöhnliche, aber nach wie vor wichtige Veranstaltung online zu „besuchen“ und so an den europaweiten Feierlichkeiten teilzunehmen: 

Freitag, 8. Mai 2020, 18:05 Uhr

www.festderfreude.at