Bezirke
Navigation:
am 10. Dezember 2013

Gütesiegel für Fiaker

Manuela Fiala - Wir Grüne kämpfen seit Jahren für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Fiakerpferde.

Nicht nur den Bürger/-innen ist Tierschutz ein wichtiges Thema, auch alle Parteien beteuern immer wieder, wie sehr ihnen das Wohl der Tiere am Herzen liegt. Gerade um die Fiakerbetriebe ist die Aufregung groß und im ersten Bezirk wurde, auf unsere Initiative hin ein Vierparteienantrag formuliert. Zu gleicher Zeit wurde von Stadträtin Frauenberger ein Maßnahmenpaket zum Thema Fiaker veröffentlicht. Unter anderem sollte rasch beim Standplatz Burgtheater ein Sonnenschutz aufgestellt werden. Leider folgten wieder einmal den Worten keine Taten. 

Ebenso ist unsere Idee, gut funktionierenden Fiakerbetrieben ein Gütesiegel, überprüft durch eine unabhängige Stelle, zu verleihen wieder im Sand verlaufen. 

Wir fordern weiterhin:  

  • Ein Gütesiegel, mit dem man vorbildliche Fiakerbetriebe sofort erkennt.
  • Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Fütterungen (drei Mal am Tag!), Mitführung von 
  • Futtersäcken in der Kutsche
  • Verbesserung der Ausbildung der Kutscher/-innen
  • Umsetzung von Sonnenschutzmaßnahmen
  • Ordnungsgemäße Unterbringung in den Ställen – keine Anbindehaltung!
  • Verkürzung der Arbeitszeit (maximal zehn Stunden pro Tag)
  • Verstärkte Kontrollen zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen